Bundesadler
Bundesarbeitsgericht 

Pressemitteilungen - Infos


Anfang der DokumentlisteDokumentlistenächstes Dokument

 

 

Pressemitteilung Nr. 66/10

 

Richterin am Bundesarbeitsgericht Annelie Marquardt im Ruhestand

 


    Mit Ablauf des 31. August 2010 ist die Richterin am Bundesarbeitsgericht Annelie Marquardt in den Ruhestand getreten.

    Frau Marquardt wurde im August 1947 in Paderborn geboren. Sie studierte Rechtswissenschaften an der Johann-Wolfgang-Goethe Universität Frankfurt am Main. Nach Abschluss ihrer juristischen Ausbildung in Berlin trat sie im Januar 1976 in den Richterdienst der hessischen Arbeitsgerichtsbarkeit ein und war am Arbeitsgericht Frankfurt am Main tätig. Frau Marquardt wurde im Februar 1987 zur Vorsitzenden Richterin am Landesarbeitsgericht Hessen ernannt und wurde im Juli 1997 Vizepräsidentin dieses Gerichts.




Mit Wirkung vom 1. September 1999 wurde sie zur Richterin am Bundesarbeitsgericht gewählt und dort dem Zehnten Senat zugeteilt. Seit 2005 war sie dessen stellvertretende Vorsitzende.

Frau Marquardt hat die Rechtsprechung des Zehnten Senats zu den Sonderzahlungen, den gemeinsamen Einrichtungen der Tarifvertragsparteien und dem Wettbewerbsrecht nachhaltig geprägt. Als Mitglied des Richterrats und Beauftragte für die Behandlung von Beschwerden nach dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG) hat sie sich für die Belange der Richterschaft und der Bediensteten des Bundesarbeitsgerichts eingesetzt.

Daneben hat sich Frau Marquardt für die europäische und weltweite Vernetzung der deutschen Arbeitsgerichtsbarkeit engagiert, indem sie als Vertreterin des Bundesarbeitsgerichts in verschiedenen internationalen Institutionen und Gremien mitwirkte.

Im Kollegenkreis war Frau Marquardt wegen ihrer liebenswürdigen, aufmerksamen und gewinnenden Art sehr beliebt und geschätzt.

 

Erfurt, den 31. August 2010

Anfang der DokumentlisteDokumentlistenächstes Dokument



Klicken um zu Drucken


© 2018 Bundesarbeitsgericht