Bundesadler
Bundesarbeitsgericht 

Pressemitteilungen - Infos


vorheriges DokumentDokumentlistenächstes Dokument

 

 

Pressemitteilung Nr. 40/12

 

Vorsitzender Richter am Bundesarbeitsgericht Prof. Klaus Bepler im Ruhestand

 

    Mit Ablauf des 31. Mai 2012 ist der Vorsitzende Richter am Bundesarbeitsgericht Prof. Klaus Bepler in den Ruhestand getreten.

    Prof. Bepler wurde im April 1947 in Frankfurt am Main geboren. Nach Abschluss seiner juristischen Ausbildung und einer Tätigkeit als wissenschaftlicher Mitarbeiter trat er im Juli 1980 in die nordrhein-westfälische Arbeitsgerichtsbarkeit ein. Von 1986 bis 1988 war er als wissenschaftlicher Mitarbeiter an das Bundesarbeitsgericht abgeordnet, wirkte Anfang der Neunziger Jahre am Aufbau der Arbeitsgerichtsbarkeit in Brandenburg mit und wurde im Mai 1993 zum Richter am Bundesarbeitsgericht berufen. Hier gehörte er zunächst dem Vierten Senat, ab 1994 dem Dritten Senat an und leitete seit seiner Ernennung zum Vorsitzenden Richter ab Januar 2005 den Vierten Senat.


In dieser Funktion hat Herr Prof. Bepler maßgeblich zur Weiterentwicklung des Tarifrechts in Deutschland beigetragen. Unter seinem Vorsitz hat der Senat grundlegende und für die Rechtspraxis wegweisende Entscheidungen zur arbeitsvertraglichen Bezugnahme auf Tarifverträge, zur Zulässigkeit von tariflichen Differenzierungsklauseln und zur Aufgabe des Grundsatzes der Tarifeinheit getroffen.

Herr Prof. Bepler hat sich als stellvertretender Pressesprecher, ferner als Mitglied des Präsidiums und des Präsidialrats und als Vorsitzender des Vereins der Richterinnen und Richter über viele Jahre kraftvoll und erfolgreich für die Belange des Gerichts eingesetzt. Als Autor, Herausgeber und Referent in wissenschaftlichen Colloquien hat Prof. Bepler den arbeitsrechtlichen Diskurs nachhaltig beeinflusst und gibt als Honorarprofessor an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg seine Kenntnisse und Erfahrungen an die junge Juristengeneration weiter. Auch ist er weiterhin als Vorsitzender des Vermittlungsausschusses der zentralen Kommission zur Ordnung des Arbeitsvertragsrechtes im kirchlichen Dienst der Katholischen Kirche Deutschlands tätig.

Sowohl beim Bundesarbeitsgericht als auch darüber hinaus hat sich Prof. Bepler mit seiner liebenswürdigen und freundlichen Art ein hohes Maß an Sympathie und Wertschätzung erworben.



Erfurt, den 31. Mai 2012

vorheriges DokumentDokumentlistenächstes Dokument



Klicken um zu Drucken


© 2018 Bundesarbeitsgericht