Bundesadler
Bundesarbeitsgericht 

Entscheidungen





vorheriges DokumentDokumentlistenächstes Dokument

 

 

Pressemitteilung Nr. 8/14

 

Geschäftslage des Bundesarbeitsgerichts zum 1. Januar 2014

 

Die Zahl der Eingänge beim Bundesarbeitsgericht hat sich auf hohem Niveau stabilisiert. Im vergangenen Jahr sind insgesamt 2.684 Verfahren anhängig gemacht worden. Zwar liegen die Eingänge bei den Revisionen und Rechtsbeschwerden sowie bei den Nichtzulassungsbeschwerden unter denen des Vorjahres, doch erklärt sich dieser Rückgang allein aus einer außergewöhnlich großen Zahl von Nichtzulassungsbeschwerden aus der Rechtsmaterie "Betriebliche Altersversorgung" im Vorjahr.

Von den erledigten Revisionen und Rechtsbeschwerden hatten 21,2 % Erfolg. Bei den Nichtzulassungsbeschwerden belief sich die Erfolgsquote auf 5,7 %.

Anhängig sind am Ende des Berichtsjahres noch 1.911 Sachen.

Jahr Eingänge Anhängig am Jahresende
2013 2.684 1.911
2012 4.082 1.883
2011 3.421 2.099
2010 2.471 1.511
2009 2.322 1.673

Die durchschnittliche Verfahrensdauer aller erledigten Verfahren belief sich beim Bundesarbeitsgericht auf acht Monate.

Einzelheiten des Jahresberichts können auf der Homepage des Bundesarbeitsgerichts unter www.bundesarbeitsgericht.de eingesehen werden.

 

 

vorheriges DokumentDokumentlistenächstes Dokument



Klicken um zu Drucken


© 2019 Bundesarbeitsgericht